crea-hit

crea-hit

Dienstag, 27. Januar 2015

Schnee, Schnee und nochmals Schnee....

Ihr Lieben,

es schneit, und es schneit, dabei hats schon Schnee...
Schön? nein, ich hasse Schnee!!!
Wobei, wenn die Sonne scheinen würde - dann wärs ja gar nicht schlecht... Aber die lässt sich leider nicht zeigen!
Wir wohnen ja ziemlich abseits, mit dem Fahrrad ist die Schule morgens um 07.00 nicht so einfach zu erreichen, der Pfadschlitten kann nicht überall sein und ausserdem ist es bitterkalt. Also fahre ich Fabienne mit dem Auto zur Schule.
Zuerst Schnee schippen, sonst komm ich ja nicht raus...
Ich bin ein wenig genervt - ihr wisst ja - ich hasse Schnee!!!
Ich schaufle nur so viel dass ich mit dem Auto rausfahren kann, anscheinend zu wenig, denn ich komm nicht weiter!!!  Ich steh so doof dass niemand mehr vorbeifahren kann und das sieht natürlich meine däml.... Nachbarin, natürlich muss sie sofort vom Balkon rufen, ihr Söhnchen kann nicht vorbei, er muss doch zur Arbeit, aaargh, ich bin auf 100!!!
Ich schaue also dass ich wegkomme, schaufle noch mehr, alles unter strenger Aufsicht der doofen Kuh...
Es dauerte keine 2 Minuten; Söhnchen konnte so lange im Auto sitzen und Musik hören; und ich konnte wegfahren!
Die Ziege schreit noch er kommt zu spät zur Arbeit, er kommt zu spät zur Arbeit...
Ja also wenn der zu spät kommt wegen 2 Minuten dann ist er selbst Schuld, bei Schnee fährt man früher ab, jawoll!!!!!!
Habt ihr auch so doofe Nachbarn? Zum Glück sind alle anderen in unserem Weiler lieb und nett!!!



So, nun habt ihrs geschafft, ich hab mich auch etwas abreagiert und geh nachher noch alles richtig schön freischaufeln. Sonst steck ich plötzlich um 12 fest wenn ich Fabienne abholen gehe.....

Das Bild ist vom letzten Jahr, aber vielleicht kommt auch heute noch die Sonne. Die Hoffnung stirbt zuletzt...

Alles Liebe, Nicole




Kommentare:

  1. Liebe Nicole!
    Was sind denn das für depperten Leute, also er hätte dir ja auch schnell mal helfen können. Oder früher los ganz genau. ..tztztz
    Na ja, wir hatten hier auch so einen speziellen Kandidaten in der Wohnanlage.
    Der hatte letzten Sommer die Polizei geholt, weil er einen Kratzer an seinem geliebten Audi hatte. Dann wurden hier alle Autos geprüft und es stellte sich raus es war niemand von hier. Seine Frau sagte der Polizei, dass sie etwas ganz genau gesehen hatte.
    Als der Polizist diese Aussage schriftlich festhalten wollte, da hatte sie plötzlich doch nix gesehen. Diese Leute waren durch diese Aktion hier bei allen Nachbarn untendurch und dem Himmel sei Dank sie sind Anfang des Monats ausgezogen. Es ist hier keiner traurig darüber ;-)
    Ach, der Schnee! Hier gehen ständig Dachlawinen runter und die gute Frau Sonne gibt sich schon seit Tagen nicht mehr die Ehre hier zu svheinen.
    Mache dir wegen den Nettigkeiten bitte bloß keinen Stress. Also ich freue mich auch noch später darüber.
    Viele liebe Grüße ~Susanne~

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Susanne, ich wäre auch froh wenn die ausziehen, aber das wird nicht sein, ist ihre Eigentumswohnung... leider, seufz

      Löschen
  2. GGGGGGGGGGGGGGG--- brüüüüüüühl---
    JAAAAA i hob ah sooo ah BLEDE..ggggg
    is ja echt luschtig das du ah scho in PERTISAU warst,,,aber dooooo is
    da SCHNEEEE schooo scheeeee...gggg
    hob no an feinen ABEND
    und DANKE für de liaben WORTE bussale bis bald de BIRGIT

    AntwortenLöschen
  3. Wir haben auch so einen Nachbarn....
    Wenn ich schnell in unsere Spielstraße fahre, steht er bestimmt da und hebt rügend den Finger.
    Aber er wäscht sein Auto auf der Straße und lässt es stundenlang laufen....Grrr
    Aber ich mag Schnee und hätte ihn lieber als unseren Regen hier.
    Ganz liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Nicole,
    ich beneide Dich nicht :-)
    Hätte nur ab und zu (vielleicht am Wochenende) ein wenig Schnee, dann könnten die Kids dieses Jahr noch einen zweiten Schneemann bauen. Montags kann der Schnee dann ja wieder wegschmelzen.....
    Ganz liebe Grüsse
    Nicole

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Nicole,
    ich glaube, solche "Supernachbarn" gibt es überall. Als wir noch in Wien wohnten, hatten wir welche über uns und jetzt, wo wir auf dem Land wohnen und eigentlich von netten Leuten umgeben sind, ist genau die Frau, die die Doppelhaushälfte mit uns teilt, so ein "Problemkind". Aber ich sage mir immer, es könnte noch schlimmer sein - ein paar Blocks weiter wohnt z:B. ein furchtbar unsympathischer Mann mit seinen zwei furchtbar unsympathischen Riesenhunden, die jeden, der vorbeigeht, so anbellen und anknurren, als würden sie denjenigen am liebsten auffressen. Ich mag Hunde gern, aber DIE mag ich nicht... Wenn man neben denen wohnen würde, hätte man die ganze Zeit ihr Gebelle und Geknurre...

    Schnee... tja, ich mag ihn eigentlich schon, jedenfalls in den Bergen. Aber hier gibt es derzeit kein Stäuchen davon. Fürs Autofahren ist es besser so. Und was die Verletztungsgefahr betrifft, ich schaffe es auch ohne Schnee und Eis, mir die Haxen so zu verdrehen, dass die Bänder gezerrt sind (ist mir nämlich gestern auf dem Weg zur Arbeit passiert und nun bin ich im Krankenstand, weil ich kaum gehen kann...)
    Ganz liebe Rostrosengrüße,
    Traude

    AntwortenLöschen

  6. Olá amiga, vim desejar-lhe um abençoado início de mês.
    Acho linda a neve nas imagens, tv...muito bonita, fico imaginando como conviver com a neve, pois moro num país tropical !
    Doce abraço Marie.

    AntwortenLöschen
  7. Ups glaube ich mach mich gerade unbeliebt, wenn ich sage ich liebe Schnee :-) Was aber wohl daher kommt, dass wir hier so selten welchen haben. Wenn hier ein paar Flöckchen runter kommen bin ich schon im 7. Himmel. Wenn es dann Berge von Schnee wären, würde meine Schneeliebe wahrscheinlich auch schnell abnehmen ;-) Ärger dich nicht über die Nachbarin, manche können einfach nicht anders ;-) GLG Yvonne

    AntwortenLöschen